Förderverein Stadtbibliothek Rottenburg



Über diesen Link erreichen Sie den Jahresüberblick
und die Zusammenfassung der vergangenen Veranstaltungen
.

               Politischer Gesprächskreis

 

Herzliche Einladung zum nächsten Gesprächskreis am

Montag, 27. Juni von 10.00 bis ca. 11.30 Uhr

im Cafe Stadtgespräch, 72108 Rottenburg, Königstr.2

 

Brauchen wir eine Wende in der Bau- und Wohnungspolitik?

- Bedarf und Anspruch im Spannungsfeld von Demographie und Klimawandel –


Die Wohnungsnot ist auch in Rottenburg und in der Region zur neuen sozialen Frage geworden. Besitzenden von Wohnraum steht im Durchschnitt immer mehr persönliche Wohnfläche zur Verfügung. Die demographische Entwicklung ist daher eine der Ursachen des Wohnflächenverbrauchs, denn je älter Bewohnerinnen und Bewohner sind, desto mehr Wohnraum ist durchschnittlich belegt. Der Grund dafür ist, dass die ursprünglich von mehreren Personen bewohnte Familienwohnung in der späteren Lebensphase nur noch von ein oder zwei Personen genutzt wird. Eine Veränderung dieser Wohnsituationen scheitert aber derzeit noch am Mangel von  bezahlbarem und zentrumsnahem seniorengerechtem Wohnraum. Auf der anderen Seite suchen immer mehr Menschen, u. a. junge Familien, eine adäquate und bezahlbare Wohnung.

Die Bundesregierung möchte pro Jahr 400 000 Wohnungen bauen. Diesem Ziel stehen aber ein Mangel an Bauflächen und verstärkt ein Mangel an Baufachkräften entgegen, neuerdings zudem ein Mangel an Baumaterial. Diese Mangelsituationen und die in der Folge explodierenden Kosten führen vom politischen Ziel weg, kostengünstigeren Wohnraum zu schaffen. Darüber hinaus zeigt der Krieg in der Ukraine, wir müssen genau überlegen, welche und wie viele Flächen für Siedlungsentwicklung entzogen werden, insbesondere die der Landwirtschaft dienen, wenn Kornkammern des Ostens nicht mehr für Nahrungsmittelproduktion zur Verfügung stehen und die Ausfuhr nicht mehr garantiert ist. Gleichermaßen dringlich sind Fragen des Klimaschutzes und der Artenvielfalt. Jeder zusätzliche Quadratmeter an verbauter Fläche führt weg vom Ziel, die Klimaerwärmung zu verringern.

Wie können wir als Gesellschaft und als Kommune diesen widerstreitenden Zielen gerecht werden? Über diese brisante Frage diskutieren wir im Gesprächskreis.

 

Impuls: Michael Lucke, Bürgermeister i. R. und Vorsitzender Kreisseniorenrat Tübingen

Moderation: Karl Schneiderhan

 

Für die Teilnahme gelten die für die Stadtbibliothek zu diesem Zeitpunkt erlassenen Coronabestimmungen. Diese sind auf der Homepage der Stadtbibliothek veröffentlicht.  

Der Gesprächskreis versteht sich als offenes Angebot an politisch Interessierte. Weitere Informationen zum Gesprächskreis erhalten Sie unter www.stadtbibliothek-rottenburg.de oder 07472/165-165 sowie unter www.foerderverein-stadtbibliothek-rottenburg.de. Dort finden Sie zudem unter ‚Politischer Gesprächskreis‘ die Dokumentationen bisheriger Gesprächskreise.


Immer am letzten Dienstag im Monat treffen sich Menschen, um sich über ein bestimmtes Thema auszutauschen. In der Regel gibt es ein Impulsreferat, dann ist die Diskussionsrunde eröffnet.

Der Gesprächskreis versteht sich als offenes Angebot an politisch Interessierte. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Hinweis zum Schutz- und Hygienekonzept:

Für die Veranstaltung gelten die aktuelle Corona-Verordnung des Landes sowie das von der Stadt für die Nutzung städtischer Räume vorgeschriebene Hygienekonzept. Die Teilnehmerzahl ist auf 36 Personen begrenzt.