Förderverein Stadtbibliothek Rottenburg

E-MailDruckenExportiere ICS

Die Brücke nach Haifa

Veranstaltung

Titel:
Die Brücke nach Haifa
Wann:
Fr, 28. Februar 2020, 20:00 h - 22:30 h
Wo:
Café Stadtgespräch - Rottenburg
Kategorie:
allgemeine Veranstaltung
Veranstalter:
Förderverein Stadtbibliothek Rottenburg am Neckar
Veranstaltungsfeld 2:
115353
Aufrufe:
294

Beschreibung

DIE BRÜCKE NACH HAIFA 

 

 

 

 
Ein dokumentarisches Licht-und Schattenspiel
von und mit
Janne Wagler

 

  
 
Ausgangspunkt  für diese Performance sind Texte, die in Israel entstanden. Die Schauspielerin Janne Wagler arbeitete von 2015 bis 2018 für mehrere Monate als Freiwillige in einem Altersheim für Überlebende des Holocaust in Haifa und in einem Hospiz in Jerusalem. 
 
Auf der Nahtstelle zwischen jüdischem und arabischem Teil  von Jerusalem liegt dieses Hospiz, in dem Juden, Christen, Muslime zusammen arbeiten, leben, sterben. Der Aufenthalt in Jerusalem von September 2015 bis  Februar 2016 war geprägt von großenUnruhen. Da hinein geriet die Schauspielerin, war täglich konfrontiert mit den Spannungen im Land. Ihre Neugier hat sie zu den unterschiedlichsten Orten und Menschen gebracht, sie fragte nach, hörte zu. Entdeckte, dass es gut ist, wertfrei zuzuhören und sich zu öffnen für das, was die Menschen zu erzählen haben.  
Im vergangenen Sommer arbeitete die Künstlerin für zwei Monate in Haifa als Freiwillige  im Yad Ezer le haver, dem Altersheim für Überlebende des Holocaust. Die Begegnungen mit den Menschen dort haben sie tief berührt und letztendlich dazu geführt, dass sie als Theaterschaffende von deren Geschichten erzählen möchte. Den Wunsch der Bewohner "Schreib auf, nimm mit, erzähle von uns, mach, dass wir nicht vergessen werden." hat sie ernst genommen und ihre Eindrücke zu dieser Theaterarbeit verdichtet. 
Aufgewachsen in der DDR, entdeckte die Künstlerin in Israel jene Momente, wo die eigene Biografie sich mit der Geschichte kreuzt. Sie lernte das Land und seine Menschen lieben, mit all den Widersprüchen und Spannungen.
 
Intensiv setzt sie sich in Beziehung zu ihren Erlebnissen. Entstanden sind poetische Miniaturen, deren Kraft vor allem in der hohen Authentizität besteht.
 
"Die Brücke nach Haifa" ist eine Spurensuche, eine Reise zu sich selbst, zur Familie. Texte von hoher Dichte und eine Schauspielerin, die mit wenigen Mitteln atmosphärische Bilder erzeugt, nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise in ein außergewöhnliches Land.
 
Ca. 95 Minuten. Es gibt keine Pause. 
Alle verwendeten Bilder und Tondokumente sind Originalaufnahmen der Künstlerin. 


Veranstaltungsort

Standort:
Café Stadtgespräch
Straße:
Königstraße 2
Postleitzahl:
72108
Stadt:
Rottenburg